Archive for the 'Sinnesrauschen' Category

The Shark

Donnerstag, April 5th, 2012

To have a life so well honed down
as a shark’s; where the merest whiff of blood
acts as a trigger to release one’s
non-thinking, totally instinctual,
predatory gifts. To be able to dismiss
thought; to get rid of one’s
psycho-babble, the white noise
of human species, and just exist. No [...]

Read the rest of this entry »

Defragmentiert

Dienstag, März 27th, 2012

Ganz unfragmentiert angekommen
Ganz willenlos am ziel
Ganz selbstverständlich klar
Ganz an rechten Platz verrückt
Ganz passend in eigner Haut
Ganz allein im wald (mit moos)
Ganz unschuldig am verlaufen
Ganz hoffnungslos befriedigt
Ganz aufgelöst im Atemzug
Augenblick.
Ohrenschmaus.

Read the rest of this entry »

Nur ein warmes Schnaufen

Dienstag, März 27th, 2012

In der Mitte, im Regen schwängerem Moment zwischen dort und hier, jetzt und später - steht im Gestrüb ein Halm, mit krumpligen Blättern und pelzigen Blüten - die zusammen gekuschelt zu kleinen Knospen, wollig wie Schafe welche die Jauche nie kannten - leise schnaufen im Schlaf, einmal nur. Nur ein warmes Schnaufen, schubst einen Tautropfen [...]

Read the rest of this entry »

gebannt

Donnerstag, Januar 19th, 2012

brauch nur die augen zu schließen
und liebeslieder regnen vom himmel
pralle liebesworte fallen tosend
vor verlangen platzend - auf schorfigen grund
- unweigerlich dem tot entgegen.
tobsucht im magen, wild
wie motten im heißen sommersturm
in hoffnungsvoller extase fort gespühlt
sich’rem schlaf entrissen auf wütende See hinaus
- unweigerlich dem tot entgegen.
mein herz geschwollen, reibt sich wund
alten narben, blutend aufgerissen
vom nagel - rostig [...]

Read the rest of this entry »

Sie werden an mir sterben

Montag, Dezember 19th, 2011

Die grelle Lampe wirft nur Schemen durch meine Augen auf das Gedankenrudel. Krallen wetzend lauert es. Leftzen leckend schleicht es. Mein Wille hetzt es blutdurstig in den Vordergrund. … … … Das Rudel springt zurück in die Dunkelheit. Dort lacht es geifernd. Lacht und wartet auf den nächsten Augenblick. Töten kann es mich nicht, den ich [...]

Read the rest of this entry »