Archive for the 'Sinnesrauschen' Category

Der Löwe und sein Käfig

Freitag, September 20th, 2013

Als Löwe einst - im täglichen Kampf
um Nahrung, Weib und Gesang.
Der Wind, welcher der Katze Freiheit verspricht
föhnt, mir Löwen grausam das Gesicht.
Hab durch Dornenwüsten ich mich geschlagen
und über fette Weiden einen vollen Bauch getragen.
Hab manchen Tag am Abgrund gestanden,
manche Nacht weglos im Unterholz verbracht.
Habe mich müßig im Schatten gesonnt,
und den süßen Wassern das plätschern beigebracht.
Bin [...]

Read the rest of this entry »

Nichttanzbärenträume

Mittwoch, Februar 27th, 2013

Ein Nichttanzbär liegt auf seiner Tatze
der linke Fang hungrig seine Lefzte zwickt.
Die Elfenschlampe musternd ihre Fratze
zum ihm ans Gitter drückt.
Die Nichttanzbärenaugen verträumt entrückt
verstehen nicht ihren neugierigen Blick
sondern sehen nur seiner Beute Freiheit
und denken: Was ne Gemeinheit!

Read the rest of this entry »

Worte schleichen um das Bild. Eins um das andere prischt plötzlich selbstbewust vorran um es zu beschreiben. Doch alle springen sie daneben! Selbst die Mächtigen taumeln, stürzen und vergehn. Oh, könnten Augen nur sprechen! Von welch Wundern würden sie mir flüstern?

Read the rest of this entry »

The Shark

Donnerstag, April 5th, 2012

To have a life so well honed down
as a shark’s; where the merest whiff of blood
acts as a trigger to release one’s
non-thinking, totally instinctual,
predatory gifts. To be able to dismiss
thought; to get rid of one’s
psycho-babble, the white noise
of human species, and just exist. No [...]

Read the rest of this entry »

Defragmentiert

Dienstag, März 27th, 2012

Ganz unfragmentiert angekommen
Ganz willenlos am ziel
Ganz selbstverständlich klar
Ganz an rechten Platz verrückt
Ganz passend in eigner Haut
Ganz allein im wald (mit moos)
Ganz unschuldig am verlaufen
Ganz hoffnungslos befriedigt
Ganz aufgelöst im Atemzug
Augenblick.
Ohrenschmaus.

Read the rest of this entry »