Worte schleichen um das Bild. Eins um das andere prischt plötzlich selbstbewust vorran um es zu beschreiben. Doch alle springen sie daneben! Selbst die Mächtigen taumeln, stürzen und vergehn. Oh, könnten Augen nur sprechen! Von welch Wundern würden sie mir flüstern?

2 Responses to “Augen - stumm. Ohren - blind. Worte - taub.”

  1. Du bist ein wahrer Poet, weiß du das?!

    lg Tami


  2. Danke :) Irgendetwas wahres bin ich gerne.


Leave a Reply